NORD-OST-GELÄNDE

Fluggelände Erlau Nordost
Windspektrum 300°-360°
Höhendifferenz 44 Meter
Startplatz 49°44´26.26´´ 8°50´30,80´´
Landeplatz 49°44´31.93´´ 8°50´40,42´´
Fahrzeit von der Flugschule 2 Minuten, Zu Fuß ca. 10 Minuten
Parken An der Flugschule am Erlenhof, Anfahrt mit dem Flugschulbus
Geländeeignung Gleitschirm
Aerologie Das Fluggelände ist nach Nordwesten ausgerichtet. Der Vorteil, des Geländes besteht darin, dass es oft in der Bodeninversion des Erlauer Tals liegt. Ebenso ist es bei Nordwestlagen gut vom Höhenwind durch die vorgelagerte Kante zur Nonroder Höhe geschützt.
Schulungsauflagen Der Schüler ist in die Hanglandetechnik einzuweisen

Der Schüler muss den Kurvenflug beherrschen

Es muss eine sichere Funkverbindung bestehen

Flüge mit Flugauftrag Durch den intensiven Weidebetrieb und die damit verbundene vorherige Abklärung für den Flugbetrieb sind derzeit keine Flüge mit dem L-Schein möglich. Bei Schulbetrieb sind Gastpiloten willkommen.
Miteinander/ Luftraum/

Naturschutz

Das Fluggelände ist 2018 neu zugelassen worden. Es darf nur der in der Karte umrandete Bereich ganzjährig benutzt werden. Der nach Nordosten ausgerichtete Hang darf auf Grund der Artenvielfalt, insbesondere im Landebereich, nicht genutzt werden. Dies wurde im Einklang mit der Unteren Naturschutzbehörde vereinbart. Unbedingt die Parkregelung beachten. Geländegebühr € 2.–/Tag.
Notfallplan Tel: 112. Das Rettungsfahrzeug soll nach 64407 Fränkisch Crumbach, Erlau Nr 1 kommen. Dies ist der Bauernhof unten an der Straße. Von dort wird es von einem Helfer zum Unfallort weitergeleitet.